expo_image_archiv

Archiv

Im Zürcher Moulagenmuseum findet etwa ein Drittel der rund 2000 Moulagen aus der Sammlung Platz. Seit Oktober 2000 ermöglichen Sonderausstellungen zu historischen und aktuellen Themen, auch die übrigen Moulagen dem Publikum zu zeigen. In diesen Sonderausstellungen soll die Vielseitigkeit der naturgetreuen Dokumente vergessener und aktueller Krankheitserscheinungen, ihre emotionale und didaktische Bedeutung und ihre Geschichte erarbeitet und präsentiert werden.

2010: Hundert Blicke auf ein Püggeli

2005: Dreidimensionale Dokumente

2003: Chirurgische Moulagen

2002: Geschlechtskrankheiten

2000: Vom Erbgrind zum Fusspilz