Frage Vitrine 34

Über Monate sind im Gesicht dieser Patientin diese relativ scharf begrenzten, geröteten, leicht infiltrierten Plaques aufgetreten. Sie weisen eine rauhe Oberfläche mit festhaftenden Schuppen auf und sind auf Berührung etwas überempfindlich. Wie lässt sich die Diagnose sichern? Sind weitere Abklärungen notwendig?

Antwort:

Die Klinik passt zu einem chronisch diskoiden Lupus erythematodes (CDLE). In der Probebiopsie mit direkter Immunfluoreszenz findet man die typischen Histologie und bandförmige Ablagerungen der Autoantikörper. Beim CDLE ist in gegen 95% der Fälle isoliert die Haut betroffen. Bei ausgedehnten Läsionen oder bei Befall beider Wangen kann eine milde Systembeteiligung in 10% der Fälle gefunden werden. Es muss nach lupustypischen Symptomen (Schleimhautulcerationen, Arthritis, Serositis, Nephritis, ZNS-Beteiligung) und Laborveränderungen (Anämie, Autoantikörper, ANA) gesucht werden.